a
s

96 Stunden - für eine Komplettsanierung

 

DIE BÄDERBAUER, BÄR & OLLENROTH und VIGOUR zeigten in Teamarbeit ihr Engagement für ein soziales Hilfsprojekt in Berlin. Mit der Sendereihe „96 Stunden“ schickt der regionale Fernsehsender rbb ein Kamera- und Reporterteam für 96 Stunden an einen Ort in Berlin oder Brandenburg, an dem ein soziales Projekt in Schwierigkeiten steckt.

Dieses kann ohne die Hilfe vieler anderer Menschen und Firmen nicht weiter bestehen. Berliner und Brandenburger werden durch den rbb zur freiwilligen Unterstützung aufgerufen.
Vom 15. bis 19. Oktober war das rbb-Team in Berlin-Frohnau im Einsatz.

Dort stand der Behinderten-Sport Verein vor einem großen Problem: Die Turnhalle der Invalidensiedlung war so marode, dass seit fast einem Jahr hier nicht mehr trainiert werden konnte: Heizung kaputt, Putz blätterte von der Decke, 40 Jahre alte Sanitäranlagen, kein Wasser, nur eine Dusche, kein Behinderten WC... .
Die Wege zu alternativen Sporteinrichtungen sind lang und umständlich.

Ältere und geistig benachteiligte Menschen können diese nicht mehr bewältigen. Dabei sind Rückengymnastik oder Reha-Sport überlebenswichtig – insbesondere für die Bewohner der Invalidensiedlung, zu denen zunehmend auch junge Veteranen aus dem Afghanistan-Einsatz zählen. Dies gilt aber auch für Sportfreunde ohne Behinderung.

Der Wunsch des Vereins war es, endlich wieder gemeinsam trainieren zu können, damit auch ein Vereinsleben wieder möglich ist. Ein ideales Projekt für eine „96 Stunden Aktion“.
DIE BÄDERBAUER, BÄR & OLLENROTH und VIGOUR zeigten in Teamarbeit ihr Engagement für dieses soziale Hilfsprojekt in Berlin.  

Individuelle Produkte für individuelle Gegebenheiten

Die demographische Entwicklung und die zeitgemäß erwartete Individualität verlangen nach Produkten in verschiedensten Variationen. VIGOUR bietet in seiner Produktpalette nicht nur Keramiken für luxuriöse, moderne oder gemütliche Bäder – sondern auch für barrierefreie Bäder, welche in dieser „96 Stunden Aktion“ besonders gefragt sind. Die Herausforderung bestand nun darin, sofort auf den kurzfristigen Aufruf des Fernsehsenders zu reagieren und umgehend die Keramiken zur Verfügung zu stellen.

Für VIGOUR kein Problem – denn das Familienunternehmen BÄR & OLLENROTH stand als Vertriebspartner sofort unterstützend zur Seite und belieferte die Baustelle mehrfach: „Als eines der größten Familienunternehmen der Region unterstützt BÄR& OLLENROTH zahlreiche Projekte in Berlin und Brandenburg – insbesondere Schulen und soziale Einrichtungen. Deshalb war es auch hier für uns eine Selbstverständlichkeit sofort mit anzupacken“, so Klaus-Peter Bär, geschäftsführender Gesellschafter der BÄR & OLLENROTH Gruppe.
 

Die Bäderbauer im Einsatz

Nach der Erstellung der erforderlichen Installations- und Raumpläne durch die Bäderbauer und der gesicherten Anlieferung der VIGOUR Produkte war es nun Zeit für „Die Bäderbauer“. Die Bäderbauer stellen einen Zusammenschluss von acht renommierten Installationsfirmen aus Berlin und Brandenburg dar. Sie gelten als DIE Komplettbad-Spezialisten. Mit bis zu fünf Monteuren gleichzeitig schufteten sie von früh morgens bis in die späten Abendstunden, um innerhalb der 96 Stunden sämtliche Wasserleitungen neu zu verlegen sowie die sanitären Anlagen in der Turnhalle der Invalidensiedlung fix und fertig zu installieren und zu montieren. „Es war ein unwahrscheinlicher Kraftakt in dieser kurzen Zeit. Nur durch die äußerst professionelle Arbeit aller Partner war der Erfolg möglich.“, so Frank Wolter, Projektleiter „Die Bäderbauer“.
 

Sport frei!

Im Innern der Halle wird bis zur letzten Minuten gearbeitet – und dann ist es geschafft. Innerhalb von 96 Stunden wurde die Turnhalle der Invalidensiedlung in Berlin-Frohnau behindertengerecht saniert. Ohne Teamarbeit und zahlreiche helfende Hände wäre das nicht möglich gewesen.

 

Alle Informationen, Bilder und Filmausschnitte finden Sie unter:

www.rbb-online.de/96stunden